Das Gesicht

Ich schaue in den Spiegel,

mein Gegenüber sieht mich an

und lächelt.

Doch wie kann dieses Lachen echt sein?

Wenn mir eigentlich nach weinen zumute ist?

Es kommt mir vor,

als wäre dies ein Lachen aus Vergangener Zeit.

Ein Lachen aus einer Zeit,

in der ich noch ganz ich selbst war.

Ein Lachen aus einer Zeit,

in der mich das Glück noch nicht verlassen hatte

und in der es keinen Grund zum weinen gab.

Doch diese Zeit ist Vergangenheit.

Und so wird aus dem Lachendem Gesicht,

ein Gesicht mit einer Träne.

12.11.06 12:12

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen